Rewe nun mit günstiger Lieferflat

Rewe hat es wirklich getan! Ab sofort gibt es die Lieferflat für jeden. Der Supermarktriese hat seine Preispolitik geändert und bietet nun zwei unterschiedliche Flats für seine Kunden an zu einem durchaus erschwinglichen Preis. Allerdings mit kleineren Risiken für Kunden, die nicht ganz flexibel sind in ihren Lieferzeiten. Aber auch nur, wenn die Nachfrage so stark ist, dass Rewe nicht nachkommt mit seiner Lieferflotte.

essen digitalisierung lieferflat

Was macht die neue Lieferflat von Rewe aus?

Kurz beschrieben: Der Preis. Rewe hat seine Preispolitik drastisch überarbeitet und sich nun breiter aufgestellt. Kostete beispielsweise eine Lieferung nach dem kostenlosen ersten Mal noch bis zu 5,90 pro Lieferung, so können die Kunden nun zwischen der Lieferflat "Kompakt" und "Komplett" wählen. Dabei stehen Laufzeiten von einem, drei und sechs Monaten zur Auswahl.

Die Lieferflats in der Übersicht

Die Lieferflat "Kompakt" ist eher für die Leute geeignet, die nicht so oft einkaufen gehen und eher flexiblere Lieferfenster in Anspruch nehmen können. Wer diese Option wählt, der kann Dienstag bis Donnerstag sich beliefern lassen. Ein Monat kostet dabei 6,99€, drei Monate 18,99€ und sechs Monate 34,99€. Schon ab der zweiten Bestellung lohnt es sich also schon.

Die Lieferflat "Komplett" ist genauer betrachtet etwas für Haushalte mit mehr Leuten und vermehrten Kaufverhalten. Wer öfter mal die Woche sonst in den Supermarkt springt, kann auf diese Option zurückgreifen, da hier alle Wochentag außer Sonntag als Lieferfenster in Betracht kommen.  Dafür ist das Ganze auch etwas teurer. Ein Monat kostet 9,99€, drei Monate 26,99€ und sechs Monate 49,99€. Aber auch hier gilt, je öfter es genutzt wird, desto geringer die durchschnittlichen Lieferkosten.

lieferdienst digital e-commerce

Quelle: Screenshot/Rewe.de

Wer jetzt glaubt, dass die angebotenen Flats einem Abomodell zugrunde liegen, liegt dabei falsch. Die Abos enden jeweils nach den gewählten Laufzeiten und werden nicht automatisch verlängert. Zwei kleine Einschränkungen gibt es allerdings. Wer zu spät seinen Weg zum Online-Supermarkt antritt hat kein garantiertes Lieferfenster am ausgewählten Tag. Da lohnt also ein verfrühter Blick in den Kühlschrank, ansonsten muss ein alternatives Fenster gewählt werden. Die andere Einschränkung betrifft den Getränkezuschlag; dieser ist nicht in der Lieferflat von Rewe enthalten. Alles in allem jedoch ist die neue Preispolitik für die Nutzer aber eine durchaus lohnenswerte Sache. Gerade junge Familien und ältere Personen werden von diesem Angebot profitieren können, wenn es darum geht den Alltag etwas angenehmer zu gestalten.

 

Das könnte Dich auch interessieren...